211
Tage noch bis zur
Beachparty

Wie hat euch die Beachparty gefallen?
genial
super
geht so
könnte besser sein
schlecht

mehr Umfragen...
 
Kirchtag 2019
Am dritten Wochenende im Oktober hat am Samstag um Punkt 14:00 Uhr der Ausnahmezustand in Tr├Âpolach begonnen.
 
 
Um f├╝r das Kirchtogsfeuer genug Holz zu hoben, sein viele Burschen schon mit dem Traktor unterwegs gewesen.
 
Dank eines flei├čigen Burschens sein a viele nette Fotos von der Dorfbev├Âlkerung entstonden.
 
Auch wenn dos Wetter amol net soo schen is, macht das ollen recht wenig aus und es kummen trotzdem immer recht viel Leit um sich auf den Kirchtog einzustimmen.
 
Es sein a wieder anige Runden Schnaps gongen und mit jeder weiteren is es immer lustiger geworden.
 
Es versteht sich eh von selber das das guate Gulasch bei ollen sehr beliebt wor.
 
Somit sein noch viele Stunden am Feuer vergongen.
 
 
 
In aller Fr├╝he hoben sich wieder viele Burschen eingefunden und die Strei├člbinderinnnen hoben mit dem onstecken wieder aniges zu tuan ghobt.
 
Manchen hat man a noch helfen miasn die Krawatte richtig zu binden.
 
Sobold olle ready waren is es a schon mit Musik zur Kirche gongen.
 
So wie jedes Jahr werd a die Tradition sehr gro├č gschrieben und es is wieder viel gesungen und gspielt worden.
 
A die Zechmeister und die Strei├člbinderinnen waren am Dorfplatz unterwegs und haben mit vielen des an oder ondare getrunken.
 
A den Gasth├Ąusern is a Besuch abgestattet worden. Wo man imma mit offenen Armen empfangen werd.
 
A am Nochmittog haben sich wieder Viele am Dorfplatz eingfunden um den Kirchtog zu feiern.
 
Den Er├Âffnungstonz hoben unsere Zechmeister und Strei├člbinderinnen bravour├Âs gemeistert.
 
A die j├╝ngsten G├Ąste hots auf die Tanzfl├Ąche gezogen und olle hoben senan Spa├č ghabt.
 
Es is donn noch bis in die sp├Ąten Abendstunden ausgelossen gefeiert worden.
 
 
 
Nach da Burschenmesse hoben sich wieder viele zommengfunden um gemeinsam anzusto├čen.....
 
...oder des an oder andere Liadl zu singen.
 
Traditionell is a wieder den Toten gedacht worden.
 
Nach ana guaten Kichtagssuppe, sein olle gut gest├Ąrkt zum Absuachen aufgebrochen.
 
Mit viel Musik und guater Laune woren dann viele M├Ądls und Burschen unterwegs um die Dorfbev├Âlkerung am Obend ins Zelt einzuloden.
 
Bei anigen H├Ąusern werd man eingloden und man kann sichs a a bissi gem├╝tlich machen,....
 
...aber a vorbeifahrende Autos werden net ausglossen....
 
...selbst K├╝hen werd da Weg zum Festzelt gezagt.
 
A vor an Hotel werd net halt gemocht, denn so a Besuch am Tr├Âpolacher Kirchtog kann den Urlaub schon gewaltig versch├Ânern.
 
An so an Kirchtmontag entdeckt a so moncher seine versteckten musikalischen Talente.
 
 
 
An dem sonnigen Nachmittag sein wieder anige Kinder zum Sackhupfen kemen.
 
Olle hoben siche sehr angestrengt und es hat ollen sichtlich Spa├č gemacht.
 
Hin und wieder sein nat├╝rlich a a paar Kinder vor und zur├╝ck getragen worden.
 
Danoch sein die ├Ąlteren dronkemen.
 
W├Ąhrenddessen is a schon flei├čig das Zelt obgebaut worden.
 
Donn sein die Burschen dron gwesen mitn Topfschlogen.
 
Do is a so manch t├╝kische Falle gestellt worden.
 
Mit Frigga hoben dann alle den Kirchtog beim Feuer ausklingen lassen.
 
 
Bericht wurde 238 Mal gelesen

Kommentare
Kommentar erfassen »»»