Was hat euch auf der Beachparty am besten gefallen?
Cocktails
Spritzerbar
Beachparty-Crew der BS
DJ′s Flip Capella & Ron Starz
Beachparty-Stimmung
Fotobox
Videowall
Shuttledienst
Dekoration

mehr Umfragen...
 
Kirchtag 2018
Der Tröpolacher Kirchtag findet jedes Jahr am 3. Wochenende im Oktober statt und heuer wor das von 20.-23. Oktober.
 
 
Um Punkt 14.00 Uhr so wie es da Tradition nach ghert hat man den ersten Kanonenschuss ghert und jeder hot gwusst das nun dos Kirchtagswochenende begonnen hat.
 
A Partie hot Holz gholt da mit immer genügend zum nachheizen des Kirchtagsfeuer da is.
 
Je später es worden is um so mehr Tröpolacher haben sich zum Feuer getraut.
 
Dos Gulasch haben zwa fleißige Mädls hergrichtet und es hat a jeden sehr guat gschmeckt.
 
So wie sichs ghert sein a zwa Burschen mit an Tableau Schnops gongen und haben des an oder andere mit die Leit getrunken.
 
Kirchtog is de Zeit wo viel gsungen wert und so hats a schon am Kirchtsamstag damit angfangen.
 
A jeder hat ans oder zwa getrunken und hat sich somit auf sie kommenden anstrengeden Toge eingestimmt.
 
Das is natürlich nach bis spät in die Nacht so weiter gangen.
 
 
 
Sehr früh am Morgen is es schon los gangen und die Streißlbinderinnnen haben viel zum tuan ghabt.
 
Vor dem gemeinsamen Abmarsch wors wieder amol Zeit ein neues Gruppenbild zu machen. Heuer hot uns dabei der Achim unterstützt.
 
Gemeinsam mit der Musik sein dann alle zur Kirche marschiert.
 
Nach der Messe is beim Burschenstan wieder viel musiziert worden.
 
Auch viele Einheimische waren vor Ort und haben mit den Zechmeistern und Streißlbinderinnen angstoßen.
 
Später is es dann weiter zum Filippitsch und Durnthaler gangen.
 
Nachmittags sein wieder alle gemeinsam zur Segensandacht zur Kirche marschiert.
 
Nach der Andacht im strahlenden Sonnenschein hom ma wieder musikalisch die Tradition hoch leben lossen.
 
Die Zechmeister und Streißlbinderinnen haben a flotte Polka aufs Parkett glegt und es hat sehr guat ausgschaut.
 
Die musikalische Umrahmung des Abends hat dann Carinthia Live übernommen und es hat sehr viele auf die Tanzfläche verschlagen.
 
Auch die Kleinsten waren mit im Zelt und haben sichtlich an Spaß ghabt.
 
Gfeiert is an diesem Tag auch noch bis in die frühen Morgenstunden gworden.
 
 
 
Nach dem Burschenamt sein wieder die alten überlieferten Lieder erklungen und des ane und ondere Stamperle is getrunken worden.
 
In Gedenken an die Gefallen des 2. Weltkrieges wurde der Kranz beim Kriegerdenkmal niedergelegt und das Lied "Bei Grodeck auf den Höhen" angestimmt.
 
Für die Burschen und Mädls hats danach beim Filippitsch a guate Kirchtogssupppen geben.
 
Gut gestärkt is es dann in zwei Partien zum Absuchen gangen. A besonderes Highlight war der neue Anhänger wo alle gemütlich Platz gfunden haben.
 
Die baden Zechmeister haben alle zur Abendunterhaltung im Zelt eingladen.
 
Die Musiker waren heuer a top drauf und für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt worden.
 
Die Gaude und des Wetter warn immer super und a poa Liadlan sein a ongstimmt worden.
 
Abends haben die "Deferegger Adler" im Zelt für super Stimmung gsorgt..,
 
 
..die Tanzfläche wor immer voll und alle haben sichtlich an Spaß ghabt.
 
 
Zum Abschluss des Kirchtages war am Nachmittag das Sackhupfen dran.
 
Dazu haben sich ziemlich viele Kinder eingfunden.
 
Da is es natürlich mehr oder weniger fair zuagongen.
 
A die Kleinsten haben mitgmacht und alle haben sich gegenseitig angefeuert.
 
Da Sackhupfen schon sehr anstrengend is haben a olle Kinder a Schoko und wos zum Trinken kregt.
 
Am spätn Nachmittag sein dann a de Verheirateten und Burschen dran kemen.
 
Beim Topf schlagen sein a anige Tückn und Hindernisse zu bewältigen gwesen.
 
Den Kirchtag haben dann alle entspannt beim Feuer mit ana Frigga ausklingen lassen.
 
 
Bericht wurde 705 Mal gelesen

Kommentare
Kommentar erfassen »»»